Willkommen bei Unihockey Lohn

Spielbericht Herren Cup 1. Runde gegen Derendingen

Ein Wasserämter Cup Spiel durfte Unihockey Lohn schon lange nicht mehr austragen. Umso mehr war man gespannt wie man, gegen einen zukünftigen Ligakonkurrenten in der Saison 16/17, abschneiden würde. Wie man im "Fachjargon" sagt, haben Cup-Spiele ihre eigenen Gesetze. Die 1. Mannschaft musste mit Absenzen antreten konnte aber auf die zahlreiche Unterstützung der 2. Mannschaft bauen. Man ging als Underdog in diese Begegnung - UHCD spielt in der 3. Liga vorne mit.

1. Drittel

Lohn ging gut und geradlinig in die Partei durfte sich die erste Torchance des Tages aufschreiben lassen und war zuversichtlich nach 7min musste man aber konsterniert feststellen das man wohl mit einer gewissen Übermotivation und Nervosität ins Spiel gestartet wurde, mit wenig kraft und fehlender Geschwindigkeit sah man sich schnell einem Rückstand von 0:4 entgegen, die Gegentore fielen wie Äpfel vom Himmel und als man dachte jetzt kommt der Ruck nach vorne kam auch noch Pech dazu. Derendingen erledigte seinen Job souverän gut, als Favorit in die Partie gestartet war dies ein beruhigender Vorsprung man erarbeitete sich Torchancen heraus die man mit einer hohen Erfolgsquote abgeschlossen hat. Nach 10min eröffnete auch Lohn dass Score mit einer schönen Einzelleistung von M.Kaiser. Das Pausenresultat von 2:7 war dem Spielverlauf gerecht Lohn zeigte einer Ihren schlechtesten Leistung in diesem Drittel und wurde entsprechend vom Coach ermahnt die Individuellen Fehler sein zu lassen und sich auf die einfachen Spielzüge zu Konzentrieren.

2. Drittel

Langenegger’s Informationen kam in die Köpfe von den Lohner Akteuren, allerdings nicht in die Stöcke. Es wurde so weitergespielt wie im 1. Drittel. Man nahm die Zweikämpfe und die Geschwindigkeit nur selten an und wurde immer wieder überlaufen, die Tore fielen zu einfach und die Vorderleute liessen den Torwart zu oft im Stich. Das nutzte Derendingen und erhöhte das Score auf 10:4. Ab dem „Stängeli“ ging bei Lohn ein Ruck durch die Mannschaft. Man wollte sich und seinen Anhängern zeigen, dass man dieses Jahr zurecht aufgestiegen ist. Und wenn, dann wollte man die zweite Saisonniederlage nur mit wehenden Fahnen hinnehmen. Durch ein schönes Powerplaytor und einem verwandelten Penalty kam Hoffnung auf und als man die Zweikämpfe von Derendingen annahm, kippte das Spiel zunehmend auf Lohner Seite. Man kam so bis auf 12:7 heran und konnte das zweite Drittel für sich entscheiden. Mit einer guten Portion Selbstvertrauen und der Zuversicht dass man nun mit dem 3. Ligisten mithalten kann, ging das Heimteam in die zweite Pause.

3. Drittel

Man nahm sich vor, das Spiel so weiter zu gestalten wie im 2. Abschnitt, mit Druck, guter Physis und Kaltblütigkeit gegen die Derendinger Defensive. Die Zuschauer auf den Rängen waren gespannt, wie sich Unihockey Lohn auf diesen Rückstand im letzten Drittel einstellen würde. Lohn kämpfte, zerrte, haderte mit sich selbst und vereinzelt auch mit dem Schiedsrichter. Dieser hat das Spiel indes fair und mit bestem Wissen und Gewissen gepfiffen. Leider fand man sich meistens in der Opferrolle wieder. Gelang vorne ein Tor und kassierte man hinten deren zwei. Ab und zu auch mit schönen Sonntagsschüssen des Gegners. Diese aber vollumfänglich auf den Sonntag zu schieben, wäre dann doch zu einfach. Insgesamt schöne Tore von Derendingen oder dann individuelle Fehler der Lohner wurden eiskalt ausgenutzt wurden. So war Coach Langenegger früh dazu gezwungen, das Spiel bei 14:9 auf 4 Feldspieler umzustellen. So kam Torwart Eichenberger auch noch zu seinem Laufpensum, an diesem sonst schon heissen Sonntag. Das 4vs3 konnte von der Mannschaft gut gestaltet werden. Man zeigte sein spielerisches Können und setzte Derendingen in Ihrem eigenen Drittel fest. Mit schönen Spielzügen resultierten sehenswerte Abschlüsse. Die Spieler zeigten eine super Teamleistung zum Schluss dieses Cupspiels und gaben sich trotz erdrückendem Rückstand nicht auf. Auch dann nicht als sich Derendingen besser auf die neue Situation einstellen konnte und noch 5x ins verlassene Tor einnetzte. Das Schlussergebnis fiel aus der Perspektive der Lohner etwas zu hoch aus. Gratulation geht an Unihockey Derendingen und im Hinblick auf die nächste Cup-Runde viel Glück und eine Verletzungsfreie Vorbereitung, sowie ein heisses Wiedersehen in der Liga. Dieses Wasserämter Duell geht an Unihockey Derendingen mit dem Schlussresultat von 10:20. Wir bedanken uns sehr bei unseren treuen Fans sowie den Vereinsmitglieder, die mit ihrer Hilfe den Rahmen für das Spiel gebildet haben. Beste Wünsche für eine rasche Genesung schicken wir in unser Lazareth. Auf das alle bald wieder Gesund sind und sportlich mittun können. L.A GO!

 

Die Bilder zum Spiel gibt's hier zu sehen

 

Kurzer Ausblick:

Unihockey Lohn geht jetzt in eine kurze Pause und beginnt in 2 Wochen, sich auf die kommenden Saison vorzubereiten. Mit den Sommerferien gibt es dann eine längere Pause, bevor das Training mit voller Intensität weitergeführt wird, damit man die 3. Liga angreifen und erfolgreich gestalten kann.

 

Sponsoren