Willkommen bei Unihockey Lohn

2. Mannschaft, Aufstiegsrunde

Es war soweit: Die letzten 2 Spiele der Saison standen vor der Tür. Die Boys in Blue von Unihockey Lohn II befanden sich mit einem Punkt Vorsprung auf die Weissen Pferde aus Bellach an der Tabellenspitze. Bereits zum zweiten Mal führte es uns nach Moutier in den Berner Jura. Hier sollte also der grosse Final stattfinden. Die Gefühle über den Austragungsort waren gemischt, konnte man doch bei der letzten Runde in Moutier lediglich 2 Punkte mitnehmen. Wollte man aber heute ganz sicher Gruppensieger und Aufsteiger werden, so mussten Quattro Punti her.

 

 

Unihockey Lohn II gegen UHC COBRAS Grenchen

 

Die Spielplanmacher der 7. Gruppe der 5. Liga KF meinten es gut mit Lohn. Konnte man doch vor dem lang erwarteten Derby gegen Biberist vorher noch seine Kräfte mit den Cobras aus Grenchen messen. Vorsicht war dennoch geboten, so konnten die Grenchner doch schon dem ein oder anderen Team ein Bein stellen. Unterstützung kam von den Rängen durch die im Partybus angereisten Fans der Blauen. Hoch konzentriert und mit viel Spiellust stiegen die Unihockeyaner aus Lohn in den Ring. Das Abtasten war nur von kurzer Dauer und Lohn eröffnete das Score nach bereits 4 Minuten. Dicsö beförderte den löchrigen Ball ins Tor und schoss somit unser erstes Tor der Runde. Die Cobra schien damit einverstanden zu sein das gegenseitige Beschnuppern möglichst kurz zu halten und eröffneten ihrerseits ebenfalls das Scoring mit dem 1:1 und sogar dem 1:2 innert 2 Minuten. Nun wurde Lohn bewusst, dass die Schlange Zähne hatte. Schnell konnte man sich jedoch in unseren Reihen wieder fassen und so sorgten Tim, Res, Fätze und Frank the Tank für den 6:2 Pausenstand aus Lohner Sicht.

 

Auch nach der Pause konnten die Wasserämtler dem Gegner das Lohner Spiel aufdrängen. Obwohl die Grenchner nochmals mit 2 Toren punkten konnten, sorgten Remo mit einem Doppelpack und wieder Andi und Kunz für den Endstand von 10:4. Ein toller Saisonabschluss für Remis“ Luu im Tor und einen Dank fürs Stängeli“ an Adrian Kunz!

 

Biberist Aktiv II gegen Unihockey Lohn II - The Big Final 2015

 

Da war er nun: Der lang erwartete Big Final! Derby, Kopp-Duell und Aufstiegsspiel zugleich. Wie sollte dieses Spiel noch an Spannung und Emotionen zu überbieten sein? Die Fankulisse war atemberaubend. Eine Wand aus Blau gegen die Anhänger in Grün/Gelb/Schwarz. Bereits beim Auflaufen der beiden Mannschaften waren die ersten Sprechchöre und Rufe zu hören. Es herrschte eine Stimmung, wie sie einem Derby Spiel würdig war.

 

Das Spiel startete nach Mass und wir konnten an die gute Leistung aus dem 1. Spiel anknüpfen. Die Verteidigung arbeitete konzentriert und die Pässe in der Offensive fanden ihren Mann. Dem Spielverlauf gerecht eröffnete Lohn das Toreschiessen unter tosendem Applaus der angereisten Fans. 1:0, ein Start nach Plan. Weiter ging es, immer weiter. 2:0 und sogar das 3:0 konnte das Auswärtsteam für sich verbuchen. Die Partie verlief bis anhin hart aber fair. Nun zeigten die Biber ihre erste Reaktion. Sie nutzten eine Unachtsamkeit der sonst soliden Verteidigung und nutzten den zugelassenen Freiraum für das 3:1. Die Fans der Unterschichtkamen jetzt auf ihre Kosten und gutierten das erste Tor ihrer Mannschaft mit lautstarker Unterstützung. Jedoch noch vor dem Pausengong gelang wiederum unserem Team das vierte Tor. 4 zu 1 aus Sicht der Lohner zum Pausentee. Zugut kannte man das Team mit dem hochkomplexen Bahnübergang bereits um zu wissen; Ein 4:1 ist noch lange kein sicherer Sieg.

 

So ging man in der 2. Halbzeit weiter konzentriert zur Sache. Das Ziel war klar. Ball in den eigenen Reihen halten. Dem Gegner keine Chancen zugestehen Tore zu schiessen. Ruhig und abgeklärt gelang dies ganz gut. Doch wir sahen auch was passiert, wenn die Biberister zum Abschluss kamen. Das 4:2 in die nahe Ecke. Beflügelt vom Tor und gepeitscht von ihren Fans starteten die Grün/Schwarzen nun ihr Pressing. Die Partie wurde zunehmend intensiver und schien dem überforderten Unparteiischen aus der Hand zu gleiten. Zum Glück halfen die Spieler gerne aus und nahmen die Freistösse jeweils für sich in Anspruch. Auch die Fans hielt nun nichts mehr auf den Bänken und die Halle kochte. 4:3! Der Anschlusstreffer für Biberist. Lohn am Rande zum Unentschieden. Das Spiel zunehmend härter. Spieler flogen in die Banden oder rutschten über den Boden. Die letzten drei effektiven Spielminuten liefen an. Beide Teams nahmen ihre Timeouts. Biberist nun ohne Torwart. 4 gegen 3. Die Lohner kämpften wie wilde Katzen und verhinderten mit Stöcken, Händen, Helmen, Beinen und Gesässen den Ausgleichstreffer. Dann der erlösende Freistoss. Eine Ädu/Ädu Kombination führte zum erlösenden 5:3. Adrian Kopp machte somit seinen 3. Treffer in diesem Spiel klar und entschied das Duell der Kopps für sich. Die Blaue Wand am Spielfeldrand war kaum noch zu halten. Die letzten Minuten und Sekunden verliefen wie Stunden. Schuss um Schuss, Block um Block, Parade um Parade. Dann endlich begann das Abzählen der letzten Sekunden der Saison. 6, 5, 4, 3, 2, 1Aus und vorbei! 5:3 Sieg! Quattro Punti! Derbysieg! Gruppensieger! Aufstieg! Niemand hielt es mehr auf seinem Platz. Das Spielfeld wurde von einer blauen Lawine überflutet.

 

Die ersten Eindrücke verarbeitet und langsam bewusst was wir erreicht haben, möchte ich die Gelegenheit nutzen um im Namen der ganzen Mannschaft Danke zu sagen. Danke an die Fans, welche uns in Moutier sowie an den vorangegangenen Saisonspielen lautstark unterstützt haben. Danke an unseren Coach und unseren Capitano. Danke an den Vereinspräsidenten, Sportchef und den restlichen Spielern der Ersten Mannschaft. Danke an die Sponsoren. Danke an alle, die diesen Erfolg möglich gemacht haben!

 

YA 31#

 

Gruppensieger

 

Gruppensieger

 

Sponsoren