Willkommen bei Unihockey Lohn

Matchbericht Damen: 4. Runde Moutier


Am frühen, kalten Sonntagnachmittag, trafen die Damen des Unihockeys Lohn in Moutier ein. An diesem 22. November standen zwei niveau-unterschiedliche Spiele an. Der erste Match gegen die Tabellenführerinnen aus Burgdorf und der zweite gegen die tabellenletzten aus Schüpfen.

14:30 Uhr Unihockey Lohn vs. Burgdorf

Mit viel Vorbereitung und einer Willensstärke die spürbar da war, gingen die Damen von Lohn auf das Spielfeld. Trotz anfänglicher Nervosität fanden die Lohnerinnen gut ins Spiel. Die ersten Pässe kamen an und die Nervosität sank. Jedoch setzten die Burgdorfer Frauen die Lohner Damen unter Druck und verwerteten so ihre ersten zwei Tore souverän im Netz der blau-weissen. Die Damen vom Unihockey Lohn gaben alles, doch Burgdorf erhöhte bis zur Pause auf 6:0.
Die beiden Damentrainer P. Breu und M.Kaiser versuchten mit einer Umstellung von Blöcken das Tempo in der zweiten Halbzeit hoch zu halten. Und siehe da, es funktionierte. Nach einem kurzen Rückschlag trafen die Damen satte drei Mal hintereinander das weisse runde löchrige in das Netz der Burgdorferinnen. Doch der Gegenschlag liess nicht lange auf sich warten. Jede Ballübergabe der Gegnerinnen war eine zu viel und die Kondition der Damen aus dem Wasseramt liess stetig nach. Nach 40 hart erkämpften und verschwitzten Minuten später stand es 9:3 für Burgdorf.
Fazit: Kampf und Willensstärke der Damen ist definitiv vorhanden. Jedoch muss die Kondition trainiert werden.

17:15 Uhr Unihockey Lohn vs. Schüpfen

Nach einer langen Pause und viel Energie tanken standen die Damen des Unihockeys Lohn wieder topmotiviert an den Banden. Das Tempo von Anfang an hoch gehalten und sich von den Gegnerinnen nicht unter Druck gesetzt zu lassen, trafen die Lohnerinnen nach nur knapp 4 Minuten das Tor von Schüpfen. Nach einigen Zweikampf-Situationen und vielen Schüssen auf das Tor der Lohner Damen fiel dann doch noch der Ausgleich kurz vor der Pause zum 1:1.
Doch die Damen von Lohn liessen sich nicht unterkriegen und kamen mit einem Siegeswillen zurück auf den Platz. Nach einem weiteren Treffer der Wasserämterinnen kam rückwendend der Ausgleich zum 2:2 von Schüpfen. Dann plötzlich eine zwei Minuten Strafe gegen Lohn wegen Bodenspiels. Es musste eine starke Verteidigung her. Nach einer Minute überstandener Unterzahl gab es einen Ballverlust der Frauen von Schüpfen. O. Winkler nutzte dies schlagartig aus und traf das Runde ins Eckige. Shorthander!!! Mitspielerinnen, wie auch die mitgereisten Fans, waren kaum zu halten. Die Damen von Lohn gaben nicht auf und trafen 3 Minuten vor Schluss noch den erlösenden 4:2 Siegestreffer. Somit geht der erste ersehnte Sieg der Damen verdient in die Geschichte vom Unihockey Lohn ein.

 

 

 

Sponsoren