Willkommen bei Unihockey Lohn

Spielbericht Damen: 6. Runde Wohlen b. Bern

Frühmorgens zog es die Lohnerinnen nach Wohlen bei Bern, um dort die sechste Spielrunde anzuläuten. Die zögerlich verlaufende Hinrunde war vergessen, nun wollte man in der Rückrunde umso stärker auftreten. Die beiden gegnerischen Mannschaften konnten unterschiedlicher nicht sein. Die Damen aus Walterswil bildeten das Schlusslicht der Tabelle, die Burgdorferinnen reihten sich seit Saisonbeginn unter den ersten drei Mannschaften ein. Spannend sollte dieser Spieltag allemal werden.

 

Unihockey Lohn vs. UHC Yardstix Walterswil 5:3

Zwar dominierten die Lohnerinnen von Beginn weg das Spiel deutlich, doch Walterswil zeigte sich alles andere als geschlagen. Sie spielten so, wie es Lohn jeweils bei einer stärkeren gegnerischen Mannschaft tut. Walterswil stand den Lohnerinnen stets auf den Füssen. Zudem nutzten sie den seltenen Ballbesitz, um selbst etwas anzureissen. So musste Lohn stets konzentriert agieren und konnte eine ausgezeichnete erste Halbzeit spielen. Mit vier Toren gingen die Damen in die Pause. Auch nach fünf Minuten Durchatmen suchten die Lohnerinnen stets den Treffer aufs gegnerische Tor zu landen. Doch so angriffig sich die Damen auch zeigten, sie vernachlässigten etwas ihre defensive Arbeit. Walterswil zeigte sich bis in die letzte Minute bemüht, das Spiel noch zu wenden. Die zweite Halbzeit konnten sie entsprechend auch gewinnen. Doch die Hypothek der ersten zwanzig Minuten liess sich nicht mehr aufholen und Lohn konnte so die angestrebten zwei Punkte nach Hause holen.

UHC Burgdorf II vs. Unihockey Lohn 7:2

In der Runde zwei Wochen zuvor war man den Burgdorferinnen bereits begegnet und musste sich deutlich geschlagen geben. Das Spiel zu gewinnen, würde sich etwas schwierig gestalten, doch eine niedrigere Tordifferenz musste im Bereich des Möglichen liegen. Wie immer spielte es sich gegen Burgdorf sehr fair. Durch ihre gute Stocktechnik und das passgenaue Spiel war es für Lohn zwar kein einfaches Spiel, doch es kam weniger zu Stockschlägen als gegen andere Mannschaften. Zudem war Burgdorf wie bereits in der Hinrunde körperlich überlegen und Zweikämpfe gestalteten sich nicht immer so einfach. Es zeigte sich aber auch, dass Lohn dazu gelernt hatte. Man liess den Gegner weniger gewähren und versuchte stets, gefährliche Pässe zu unterbinden. Die Tordifferenz blieb nach vierzig Minuten dieselbe, doch man kassierte wenigstens zwei Tore weniger als noch zwei Wochen zuvor. Wo die Problematik Lohns lag, war auch in diesem Spiel offensichtlich. Ungenaue Pässe, Unkonzentriertheit und die schwächeren technischen Fähigkeiten liess Lohn auch diese Begegnung verlieren.

Fazit

Zwei Punkte waren angestrebt, zwei Punkte konnten nach Hause geholt werden. So war dies ein erfolgreicher Spielrundentag für die Damenmannschaft aus Lohn. L.A. Go!!

Sponsoren